Historie - Grundschule Dechsendorf

"Menschen bilden bedeutet nicht,
ein Gefäß zu füllen,
sondern ein Feuer zu entfachen."
Aristophanes
Grundschule Dechsendorf
Direkt zum Seiteninhalt
Schule

1718:       Zustimmung des Domkapitulares Franz Georg Faust von Stromberg zur Errichtung einer Kapelle
6.8.1719:  Grundsteinlegung
1.10.1730: Einweihung Kapelle Maria Schnee.        

Schule 1: 1720-1954  
Messner war verpflichtet, Schule zu halten; Unterricht (ab 1720) in der Wohnstube des Messners - nur im Winter etwa zwei Stunden täglich - umfasste Lesen, Abschreiben, Singen und natürlich Religion. Rechnen wurde als höhere Wissenschaft angesehen und daher nicht gelehrt. Im Sommer arbeiteten die Kinder im Haus und auf den Feldern.

Das Amt des Lehrers übertrug sich über Generationen vom Vater auf den Sohn, bis 1838 ein ausgebildeter Lehrer nach Dechsendorf kam.       
 

Schule 2: 1954-1968  
1954:      Bezug neues Schulhaus am Dechsendorfer Platz, später Gemeindehaus     

Schule 3: ab 1968      
17.8.1966: Erster Spatenstich durch den damaligen Landrat Dr. Georg Daßler für das neue Schulhaus nach Plänen des Herzogenauracher Architekten Gerhard Nadler; Lage außerhalb der Ortschaft mit Ausnahmegenehmigung und Begrünungsauflagen im Landschaftsschutzgebiet.  

11.9.1968: Schuljahresbeginn ohne Schüler wegen fehlender Bestuhlung; Unterrichtsbeginn erst am 30.9.1968.

1.1.1969:   Offizielle Einweihung nach Fertigstellung der Außenanlage.      

Seit dem Bezug 1968: Hausverwalterehepaar Werner und Dorothea Gerstner, gefolgt vom Ehepaar Schuster, Herrn Steiner und Herrn Stolberger.

 
Schulleitungen:
Hildegard Noppenberger     1968-1973     
      
Rudolf Steidel     
(1917-2005), Rektor Grund- und Teilhauptschule Dechsendorf 1973-1980 (1960-1984 Direktor der Städtischen Sing- und Musikschule)   

Hans Falkner    Rektor von 1980-2006 (Grund- und Teilhauptschule von 1980-1992 Schulverband mit Hannberg aufgelöst; noch 5/6-Kombiklasse; Grundschule ab 2000 wegen Einführung der R 6     
   
Susanne Schmid    2006-2010

Joy Pringsheim     2010-2011

Susanne Schmid   2011-2013

Ursula Dölling       seit 2013

Aktuell:
Im Schuljahr 2017/18 besuchten ca. 122 Kinder 7 Klassen. Davon waren drei Eingangsklassen jahrgangsübergreifend eingeführt worden.
Im Schuljahr 2018/19 werden 121 SchülerInnen in 7 Klassen unterrichtet.


Zurück zum Seiteninhalt