WIR SIND DABEI 

 Aktionstag 07     2012

Zwischenstand

 
Dem Ende entgegen

 

Im Jahr 2006 wurden bereits 71 Schulen von SchulCoaches "in Bewegung" gebracht. Zum zweiten Schulhalbjahr 2006/2007 starten 31 weitere Schulen mit einem SchulCoach durch und wir sind dabei!

Damit sind wir eine der neun Schulen aus Nordbayern, die für das Projekt von BildungsCent e. V. ausgewählt wurden. Mit seinem Programm "Schule in Bewegung" (kurz SchiB) setzt sich der Verein zusammen mit seinen Partnern für die Förderung der Lehr- und Lernkultur, besonders für die Verbesserung der Bewegungs- und Ernährungsangebote im Schulalltag ein. Dazu entsendet er pädagogisch qualifiziertes externes Personal an die ausgewählten Schulen, um dort zunächst eine Bestandsaufnahme zu erstellen. Gemeinsam mit Schulleitung. Lehrern, Schülern und Eltern werden Vorschläge erarbeitet, die im Rahmen eines meist viermonatigen Projekts umgesetzt werden können. Dabei ist es die Hauptaufgabe des SchulCoaches, diese Umsetzung vorzubereiten, die ersten Schritte einzuleiten und die Realisierung sicher zu stellen.
Unser SchulCoach ist Frau Dr. rer. nat. Elke Puchtler, von Beruf Heilpraktikerin in Adelsdorf. Ihr besonderes Anliegen, die Gesundheitsprävention, bringt sie seit 2006 als SchulCoach ein.
Wir freuen uns sehr auf die künftig wöchentliche Zusammenarbeit und sind gespannt, was wir gemeinsam bewegen und verwirklichen können. Sicher erhalten wir hilfreiches Projekt- und Management-
know-how zur Entwicklung und Sicherung noch höherer Qualität in unserem Schulalltag.

   

 

Donnerstag, 26. 4. 07

Die Pläne nehmen Gestalt an

In den vorangegangenen Treffen wurden viele Ideen gesammelt und Schwerpunkte ausgemacht. Dieses Mal informierten wir uns nun über

 geeignetes Material zur Förderung der Bewegungsmöglichkeiten. Dazu gehörte natürlich eine genaue Standortbesichtigung.
 

Montag, 30. 4. 07

   
Natürlich können wir unsere Träume nicht alle alleine verwirklichen. Wir benötigen Hilfe von außen in Form von helfenden Händen und Sponsoren. Als erster ist schon mal Herr Stirnweiß mit an Bord gekommen, um uns in Sachen Holz mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Auch Herr Stollberger, unser Haumeister, hat sich diesmal mit eingeschaltet. eingeschaltet. So kann der feste Kern *) bei Bedarf jeder Zeit erweitert werden, um unsere Planungen voran zu bringen.
*) neben dem SchulCoach Frau Dr. Puchtler bestehend aus:  (siehe Bild)
v. l. n. r. Frau Brenner, Frau Meißner, Frau Schmid, Frau Mardin, Frau Wipplinger-Meyer (Kollegium), 
vorne. Frau Dr. Puchtler, Frau Gorny (EB).

Und hier ist die Truppe:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktionstag

 

 am Samstag, 
14. Juli 2007

Präsentation des Projekts
zum Schulfest
 

und der "Baustellen" 
zum Aktionstag:

Fußballtore

sind nicht
nur "Männersache" und

während das eine Tor
schon fertig ist,

wird hier
letzte Hand angelegt

und dann
stolz präsentiert.

An dieser Stelle soll
das "Gefängnis"

mit diesen

oder jenen Stämmen

fachmännisch entstehen.

Chefin Frau Schmid 
so fleißig 
wie die Monteure

     

dieser bunten Sitze,

 die gleich genützt werden.

Fast fertig: Fußfühlpfad.

Ein kurzer Plausch 
über das Klassenzimmer

und eine Pause

im Schatten,

bevor als "schwerste" Baustelle

die Pappeltische nach oben gewuchtet werden.

Zum Schluss nur
zufriedene Gesichter.

Vielen Dank 
allen fleißigen Helferinnen und Helfern!

 

April 2012

Immerhin fünf Jahre haben die Torstangen gehalten. 
Nun aber mussten sie doch stabilisiert werden. Mitarbeiter des städt. Bauhofs haben ihnen Pfostenschuhe angelegt.