Abgesang der Dechsendorfer Teilhauptschule

Refrain (nach jeder in Rap-Art gesprochenen Strophe -
auf die Melodie: Drei Chinesen mit dem Kontrabass):

Unsre Dechsendorfer Hauptschulzeit
zählt nun bald zu der Vergangenheit.
Da hilft kein Jammern und auch kein Geschrei!
Für Dechsendorf ist es nun aus, vorbei!


1. Seit dem Jahre '68 steht nun dieses Schulhaus hier.
1te, 2te, 3te, 4te, 5te, 6te waren wir.
Doppelt gab es da die 5te, doppelt war die 6te Klasse,
jede platzte aus den Nähten, reichlich war die Schülermasse.

R

2. Dann im Jahre '92 - ein Einbruch in die heile Welt:
Hannbergs Schüler mussten gehen, diese Forderung ward gestellt.
Da fehlte bei uns ein einziger Schüler -
zwar streckte man überall aus die Fühler -
und fand dann den folgenden Kompromiss:
In einen Topf man die 5te und 6te schmiss.

R

3. Danach lief es wieder mit zwei Klassen weiter,
die Wolken war'n weg, es war vorwiegend heiter!
Jedoch in der 6ten war ständig Gefahr:
zu wenig Schüler - sie kippt um ein Haar!
In der Zeitung stand es drin: Schüler wurden abgeworben,
und es reichte immerhin - die 6te war noch nicht gestorben.

R

4. Es kam noch schlimmer! Was keiner für möglich gehalten,
obwohl die Meinungen darüber waren gespalten:
Die "R6" stand plötzlich zur Diskussion!
Wenige Weitsichtige starteten ein Aktion:
Ein Volksentscheid sollte diese Schulart verhindern
zum Wohl und Nutzen von uns Kindern.
Man schaffte leider nicht in Prozent die Hürde -
jetzt müssen wir schwer tragen an dieser Bürde.

R

5. Alle Welt redet vom Schülerberg,
doch unsere Schule wird nun zum Zwerg!
Die Teilhauptschule ist nicht mehr,
zwei Klassenzimmer werden leer.
ab nächstem Schuljahr wir Großen fehlen,
dann gibt es Geschrei aus viel weniger Kehlen...
Ihr werdet uns trotzdem noch sehr vermissen!
Bestimmt wird es langweilig - das ist doch beschissen!

R

6. Abwechslung und Farbe wir in euren Schulalltag brachten,
wenn wir manchmal was Besonderes machten:
Auf dem Einrad saht ihr uns gechickt balancieren.
Wem werdet ihr in Zukunft applaudieren?
Die Mädchen tanzten mit Freude und Schwung
und weckten bei euch Begeisterung.
Angeboten waren auch Segelstunden,
auf dem Weiher zogen wir unsere Runden.
Jetzt werden die Segel eingezogen!
Ihr könnt es glauben - ungelogen!
Zwar wurden bei uns die Leinen gekappt,
bei euch kann es sein, dass es wieder mal klappt,
wenn der gesunde Menschenverstand siegt
und Dechsendorf wieder ein Hauptschule kriegt!

Unsre Dechsendorfer Hauptschulzeit
zählt nun bald zu der Vergangenheit.
Da hilft kein Jammern und auch kein Geschrei!
Für Dechsendorf ist es nun aus, vorbei!