Im Juni 2012 an zwei sehr heißen Sommertagen
hat sich in Dechsendorf folgendes zugetragen:

 Fotos und Text: S. Eschelbach

Die Schule benötigte ein neues Gartengerätehaus,
denn das alte war zerfallen und sah schrecklich aus.

Es kam eine Palette mit Holz und vielen Einzelteilen

Die große Kunst war es: die Teile zu beschriften und aufzuteilen.
Alle waren dabei
mit Herz und Hand,
bald stand bereits
die erste Wand.
Teil um Teil wurde exakt im rechten Winkel montiert,
damit sich beim Türeinsetzen keiner blamiert.
 
Neuer Tag, neues Team und es ging weiter,

jetzt war nichts mehr möglich ohne Leiter!

Nun noch die Dachpappe
und ein paar Bretter -
wir hatten ja so viel Glück
mit dem Wetter!
Dieses Duo machte sich
dann bereit
für die nunmehr
nötige Feinarbeit.
Sieht nicht nur schön aus
der Farbanstrich,
gegen Wind und Wetter
ist er äußerst nützlich.
Auch an den Innenausbau
wurde gedacht,
zu zweit war das ebenfalls
sehr schnell gemacht.
Zum Schluss noch das Schloss
an die Türe geschraubt,
damit uns niemand
die Gartengeräte raubt.
Das ist nun
unser neues Gerätehaus,
und es sieht viel besser
als das alte aus!

Vielen Dank allen Helfern, Groß und Klein,
auch unserem schulischen Förderverein,
denn der hat das ganze schließlich bezahlt;
Eltern und Lehrerin haben's bemalt,
für die Kinder ist es gebaut und gedacht.
Der Aufbau des Häuschens hat allen Spaß gemacht!