Neben der Musik kommt auch das THEATER spielen nicht zu kurz. 
Seit 1982 beteiligt sich die Schule regelmäßig an den Erlanger Schulspieltagen. 
Die schulhauseigene Bühne im Musiksaal wird für szenische Darstellungen  jeglicher Art häufig genutzt. Gerne wird auch das Angebot des örtlichen Theaters zur Zusammenarbeit angenommen. Dadurch erhalten die Kinder professionelle Anregungen und einen Einblick in das berufsmäßige Künstlerdasein. Von unserer Schule aus wurden der "Arbeitskreis Schulspiel" und die "Lehrerfortbildung Schulspiel"  ins Leben gerufen.
Passend dazu werden seit ca. 10 Jahren  das Erzählen und Inszenieren von MÄRCHEN in besonderer Weise gepflegt. Renommierte Erzähler der "Europäischen Märchengesellschaft" werden eingeladen oder geben uns interessante Fortbildungen.
Wie von selbst ergibt sich daraus, auch das LESEN besonders in das Zentrum des kindlichen Interesses zu rücken. So werden in regelmäßigen Lesewochen Wettbewerbe  und Vorleseaktionen durchgeführt. Um den Kindern die richtige Literatur nahe zu bringen, verbinden wir damit die Aktion "SCHULE RUND UMS BUCH" des BLLV (Bayr. Lehrerinnen u. LehrerVerband). Zudem besuchen uns Kinderbuchautoren, um aus ihren Werken vorzulesen und den Kindern einen Einblick in ihre Arbeit zu gewähren.  
Diese und manch andere Ereignisse des Schulalltages werden in der SCHÜLERZEITUNG, dem LESEWURM, festgehalten. Seit dem Schuljahr 2002/2003 gibt es ihn als LEsewurmONline "LEON".
Die Fächer KUNST und  TEXTILARBEIT/WERKEN tragen besonders dem ästhetischen Bereich Rechnung. Oftmals werden durch sie in besonderer Weise fächerübergreifende Inhalte und Höhepunkte des Schullebens dokumentiert. An den Wänden der Aula und  Gänge zeugen ganzjährig immer neu ausgestellte Schülerarbeiten davon, wie unsere Kinder aufgrund verschiedener  Aneignungs- und Gestaltungsformen vielseitige Erkenntnisse gewinnen können. 
Die Nähe zur Natur lässt auch ein Malen im Freien zu. Dafür erhalten unsere Kinder einen eigenen Kurs im Aquarellmalen.